Die kleinsten Tiere sind manchmal die grössten Spielverderber…

Es gibt leider nicht viel Neues zu berichten. Seit letztem Freitag bin ich zu Hause. Nach ziemlich genau sechs Wochen Kranksein in Ecuador hatte ich genug und nahm den nächsten Flieger zurück in die Schweiz. Es begann mit einer Erkältung und Husten. Dann kam Fieber dazu, später Schwäche-Erscheinungen, Halsschmerzen und Ohrenschmerzen. Teilweise war ich so müde, dass ich praktisch Tag und Nacht schlief. Das Treppensteigen machte mich müder als vorher das Erklimmen eines Vulkanes. Irgendwann sagte ich mir So kann es einfach nicht weitergehen! Wehmütig verwarf ich meine hoch fliegenden Pläne und verliess dieses wunderschöne Land.
Mittlerweile habe ich mich hier in der Schweiz von einem Tropenarzt untersuchen lassen. Die letzten Tests müssen noch abgewartet werden, doch höchstwahrscheinlich wird man nie sagen können, was es genau war. Man geht von einer (oder mehreren) Infektionen mit Bakterien oder Viren aus…
Jetzt brauche ich ein paar Wochen, um mich zu erholen. Im Kopf plane ich aber schon die weitere Reise.. es geht zurück nach Südamerika!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: